Fiber to the Desk

  Vorteile:
  Einige Vorteile einer Fiber-To-The-Desk- gegenüber einer
  „herkömmlichen“ Kupferverkabelung sind:

  Reichweite: LWL als Übertragungsmedium bietet hier entscheidende Vorteile.
  Durch die hohe Reichweite lässt sich bei einer Fiber-To-The-Desk-Verkabelung
  auf Stockwerksverteiler und Verstärker verzichten, man schafft somit einen zentralen Punkt
  der Netzwerkwartung. Es ist nur noch ein Raum nötig in dem sich alle
  Switches und Patchfelder befinden,
  das Netzwerk wird somit übersichtlicher und wartungsfreundlicher.






Zukunftssicherheit:

Kein anderes Medium bietet mehr Bandbreitenreserven als Glasfaser.
Geringer Querschnitt: Da LWL-Kabel im Vergleich zu einem CAT7-Kupferkabel
deutlich dünner sind, lassen sich Kabeltrassen und Rangierpanel deutlich schmaler
und Platz sparender dimensionieren.
Störsicherheit: In LWL-Kabeln können keine Fehlerströme durch defekte oder fehlerhafte
Elektroinstallationen entstehen. Auf der Abschirmung eines Kupferkabels kann im Fehlerfall ein
hoher Strom fließen, der die teure Hardware beschädigen kann. LWL-Kabel
benötigen keine elektrisch leitfähige Abschirmung.